Warum der Kinofilm „Der kleine Drache Kokosnuss: Auf in den Dschungel!“ nur wenig Spaß macht

Im neuen Kinofilm lernen Kokosnuss, Oskar und Mathilda den Wasserdrachen Wokki kennen (Universum Film)

Kokosnuss in orange? Mit einer anderen Stimme? Und so mehrdimensional? Wer Ingo Siegners Buch- und Hörspielvorlage kennt und mag, die daraus adaptierte TV-Serie aber nicht, wird mit dem neuen Kinofilm „Der kleine Drache Kokosnuss: Auf in den Dschungel“ so seine Probleme haben. Wie wir! Weiterlesen…

Der Claas Relotius unter den Elternbloggern: Christian Hanne und sein neues Buch „Ein Vater greift zur Flasche“

Schwein gehabt? Lassen Sie sich von diesem Mann nicht täuschen – er könnte Claas Relotius sein! (Foto: Stefanie Fiebrig)

Lach- und Sachgeschichten aus der Alltagfantasie eines einst jungen Vaters in Elternzeit: Familienbetrieb-Blogger Christian Hanne hat sein zweites Buch geschrieben. Es ist sehr lustig, sehr kurzweilig und legt einen skandalträchtigen Verdacht nahe. Weiterlesen…

Die Synchronisation von „Es war einmal… das Leben“ kann man sich nicht ausdenken (aber irgendjemand hat es ja doch getan)

Aufklärung und Biounterricht aus Frankreich: Szene aus „Es war einmal… das Leben“ (Screenshot)

Sächselnde Nährstoffe, Fließbandarbeitmotivationssprüche, schlechte Wortwitze und ein jiddischer Ausruf vor der Vergasung: Ja, in der Erinnerung ist die 80er-Kinderserie „Es war einmal… das Leben“ sehr schön und liebenswürdig. Von heute aus betrachtet ist sie aber auch ganz schön schräg. Versuch einer Nachfrage. Weiterlesen…

  • Werbung