Snippet: Soviel kostet ein Krippenplatz in der Schweiz

Als Elternteil arbeiten gehen und die Kinder in eine Kita bringen? In der Schweiz könnte man sich beides sparen – zumindest unter finanziellen Aspekten.

Folgendes Foto erreichte mich neulich per What’s App: Es stammt von meinem alten Freund Daniel, der seit Jahren mit seiner Frau in Zürich lebt und dort zwei Söhne unterhält. Natürlich sind es auch die Kinder, die ihre Eltern unterhalten sollten. Im Falle der Schweizer Krippenplatzgebühren aber käme ich kaum umhin, den Nachwuchs zuerst als Kostenpunkt und Luxusanschaffung zu betrachten:

Elternbeitrag-Zuerich-Schweiz-2015

27998,55 Schweizer Franken entsprechen ungefähr 25.485 Euro. Die Gegenleistung ist überschaubar: Daniels Söhne werden für diese Summe 3 Tage pro Woche in der Krippe betreut, jeweils von 8 Uhr bis 18 Uhr. In eben dieser Zeit geht Daniels Frau arbeiten. Mit ihrer 60-Prozent-Stelle verdient sie ungefähr genau die Summe, die sie für die Betreuung an die Krippe zahlen müssen. Ihr Gehalt geht somit 1:1 weiter. Heißt: Aus rein wirtschaftlichen Gründen (um die es ja nicht allein geht) könnten die Jungs und ihre Mutter auch zuhause bleiben.

Daniel schrieb mir hinterher: „Der Fairness halber muss ich sagen, dass wir auch nur 8 % Steuern zahlen!“ Und beide verdienen natürlich absolut gesehen deutlich mehr Geld als sie es in Deutschland täten.

Zum Vergleich: Für Kid As erste zwei Jahre in der Krippe zahlen wir hier in Berlin rund 140 Euro im Monat, die sich nach unserem gemeinsamen Einkommen berechnen. Sobald unser Sohn drei Jahre alt ist, zahlen wir gar nichts mehr für ihn. Von 2018 sollen sogar Krippenplätze gebührenfrei werden. Einen Rechtsanspruch auf einen Halbtagsplatz in einer Kindertagesstätte oder „einer vergleichbaren Einrichtung“ (Horte, Tagesmütter), den wir hätten geltend machen können, haben Kinder hier ab einem Jahr bis zum Schuleintritt.

Man will fast rufen, dass in Deutschland und seiner Familienpolitik doch nicht alles schlecht ist. Aber eben: Es geht beim Kinderkriegen und -Umsorgen schließlich nicht um Ökonomie allein.

WEITERLESEN:

  • Ein Kindergarten in KatzenformEin Kindergarten in Katzenform Bevor der Kita-Neid überhand nimmt, liebe Eltern und Kinder: Denkt daran, dass Ihr dafür in Berlin lebt. Oder zumindest nicht in Wolfartsweier.
  • Mist, Elternvertreter!Mist, Elternvertreter! Kleines Mitbringsel vom Elternabend: Ich habe jetzt ein quasi politisches Amt inne. Wie konnte es bloß soweit kommen?
  • Kiezväter (14): Florian mit SorayaKiezväter (14): Florian mit Soraya Was Väter durch den Kiez treibt, heute: Flo mit Sori auf einem Spielplatz im Neuköllner Reuterkiez. Das da oben sind Florian und […]
  • Coronaferien-Tagebuch (Tag 1 und 2): Der Schein trügtCoronaferien-Tagebuch (Tag 1 und 2): Der Schein trügt Zwangsfrei: Für Kinderlose im Home Office ein Segen, für Eltern in Zeiten von Kita- und Schulschließungen ein Fluch. Eindrücke unserer […]
  • So daddelt man sich zum „Kita Hero“So daddelt man sich zum „Kita Hero“ Die heute-Show vom ZDF hat ein Browsergame namens „Kita Hero“ entwickelt, das zeigt: Erzieher oder Erzieherin sein kann doch nun wirklich […]
  • Kiezväter (13): Alf mit AvaKiezväter (13): Alf mit Ava Was Väter durch den Kiez treibt, heute: Alf mit Ava in Berlin-Neukölln. Morgens auf dem Weg zur Kita. Das da oben sind Alf (links) […]
  • Kiezväter (4): Cedric mit IdaKiezväter (4): Cedric mit Ida Was Väter durch den Kiez treibt. Heute: Cedric mit Ida an der Kottbusser Brücke in Kreuzberg. Das da oben ist Cedric. Cedric ist […]
  • Zu Besuch auf einer BabymesseZu Besuch auf einer Babymesse Wir sind jetzt nicht nur eine Familie, sondern auch eine Zielgruppe. Unterwegs auf der Babymesse "Babywelt" in Berlin. Ein […]
  • Damals beim Väter-SummitDamals beim Väter-Summit Kurz vor Pandemiebeginn war ich als sogenanntes Role Model auf einem sogenannten Väter-Gipfel geladen. Ich nahm schon aus Recherchegründen […]
  • R2-D2 auf dem BabybauchR2-D2 auf dem Babybauch Bellypainting in der Pre-"Star Wars 7"-Phase: So sieht der Droide R2-D2 auf dem Bauch einer Schwangeren aus. Mit ihrem Nachwuchs gehen […]

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Zurück nach oben