So sehen Väter auf One-Direction-Konzerten aus

Verstörte bis gelangweilte Blicke ins scheinbare Nichts. Ein Horizont aus Zöpfen und Zahnspangen. Ein allumfassender Kreischton wie ein Tinnitus. Unverständnis trifft auf vorpubertären Scham. Wenn Väter mit ihren Töchtern auf Konzerte gehen, sorgt das auf beiden Seiten nicht unbedingt für Begeisterung. Aber irgendwer muss ja mit, wenn das minderjährige Kind… Weiterlesen…

Wie man einen HipHop-Song in 30 Sekunden schreibt

Das folgende Video wird offenbar schon seit Monaten durchs Internet gereicht, aber das macht seinen Protagonisten ja nicht uncooler: Der fünfjährige Jordan erklärt darin, wie man in kürzester Zeit einen HipHop-Song schreibt. Alles, was er dafür braucht, ist sein Keyboard, seine Stimme – und seine Eltern, die ihn bei seinem… Weiterlesen…

Robin Williams erklärt das Leben in der „Sesamstraße“

We mourn the loss of our friend Robin Williams, who always made us laugh and smile. pic.twitter.com/UOY8LTjVRA — Sesame Street (@sesamestreet) 11. August 2014 Robin Williams ist nun seit ein paar Tagen tot. Dieses alte Video, in dem er den Kindern am Fernseher vor der „Sesamstraße“ das Leben erklärt, war… Weiterlesen…

Kleiner Hulk, schlaflose Zombies und Cody Molko, oder: Wonach Ihr sucht (1)

Eine auf meinem anderen Blog damals gern bespielte, wegen Kind und Kegel aber eingeschlafene Rubrik, nannte ich „Wonach Sie suchen“. Die Fragestellung ist so naheliegend wie geklaut: Mit welchen bei Google oder anderen Suchmaschinen eingegebenen Keywords landen User auf dieser Seite? Google Analytics verrät mir das, und ob die Ergebnisse… Weiterlesen…

Waschbrettbauch statt Baby-Schaukel

Verdammtes Behavioral Targeting. Eigentlich soll bloß eine Schaukel fürs Kinderzimmer her. Zwar muss Kid A, wie ich unseren Sohn mit Pseudonym hier gerne nennen würde, hätte ich seinen Namen nicht bereits mehrfach genannt, erst noch aufrecht sitzen lernen. Aber Bewegung mag er, und ich mag es, Dinge zur Abwechslung auch mal… Weiterlesen…

Die neuen Kinderstars des Metal

Über Pop- beziehungsweise Musikjournalisten heißt es ja seitens ihrer Kritiker oder der von ihnen Kritisierten in schöner Regelmäßigkeit, das seien doch alle bloß verkappte Musiker. Stimmt natürlich nicht, ich zum Beispiel könnte „Country Roads“ noch heute derart flüssig auf der Akustikgitarre zum Besten geben, dass man das Original beinahe erkennt.… Weiterlesen…

Paddelbär und lachender Hai: Kinderzeichnungen mit Photoshop zum Leben erweckt

Als Telmo Pieper aus Rotterdam noch ein Kind war, da war er offenbar ein Kind wie jedes andere: Er malte gerne Tiere, und dass diese Zeichnungen wie Mischwesen aus Realität und Fantasie aussahen und ihre Proportionen nicht hundertprozentig originalgetreu waren, lag in der Natur der Sache. Telmo war erstens erst… Weiterlesen…

„Perschelbär!“, oder: Wie finde ich bloß den richtigen Vornamen für mein Baby

"Bort? Welches Kind heißt bitte Bort?", fragt Bart Simpson im Itchy-und-Scratchy-Land. Die Antwort:http://simpsonspedia.net/index.php?title=Bort_(Junge)

Neulich in einer KiTa in Berlin-Treptow*. Eine Mutter fragt den kleinen Jungen vor ihr, wie er denn wohl hieße. Mehr schüchtern als stolz antwortet er der fremden Frau: „Perschelbär!“ „Wie bitte?“, fragt sie zurück, das hat sie wohl akustisch nicht verstanden. „Perschelbär“, sagt ihr der Junge seinen Namen, jetzt noch… Weiterlesen…

Was ich von John Nivens Kennedy Marr über Kinder lerne

John Niven hat mit „Straight White Male“ einen Sex’n’Drugs-Roman über Männer in der Midlife Crisis und Kunst vs. Kommerz im Film- und Literaturbetrieb geschrieben – und hält dabei ein Plädoyer für die Familie. Kennedy Marr ist kein Arschloch, wie es all die anderen Männer sind. Marr fickt, säuft und prügelt… Weiterlesen…

Awkward Dad Photos

Danke, liebes Internet. Nein, nicht für Katzenbilder, Elternforen oder dafür, dass Facebook nun endlich Fotos von stillenden Müttern erlaubt. Nein, nach diversen „Awkward Family Photos“ und täglichem anderen Stumpfsinn diesmal für Väter auf Fotos, die ich ohne dich niemals zu Gesicht bekommen hätte. Nicht, dass sie und ihre Vorbildfunktion mir bisher… Weiterlesen…

Carl Barât (The Libertines) im Interview: „Vatersein wird immer besser – das hat die Evolution so vorgesehen“

Dass ich mit diesem Slacker von den Libertines mal über Kinder reden würde, hätte ich vor zehn Jahren auch nicht gedacht. So kam es aber, als ich Carl Barât neulich zum Interview nachts im wiedereröffneten Berliner Bang Bang Club traf. Barât ist neben dem aus Popgazetten und Boulevard bekannten Pete… Weiterlesen…